Testen – aber richtig

test_pyramide
Die Testpyramide, leider viel zu häufig auch ‚umgedreht‘ vorzufinden

Dem Thema Testen und Testautomatisierung wurden schon sehr viele hervorragende Bücher und Artikel gewidmet. Und dennoch kann die Bedeutung dieses Themas nicht oft genug betont werden:

  • Wer einmal in einer schlecht test-abgedeckten Software entwickelt hat, kann nachvollziehen wie schwer es ist, Regressionen frühzeitig erkennen zu können.
  • Wer versucht, nachträglich die Qualität von legacy-code durch Refaktorierung und Tests zu verbessern, kennt die Unabwägbarkeiten, in die man sich von Methode zu Methode begeben muss.

Und dennoch, eine schlechte Testimplementierung kann eine große Software-Entwicklung genauso behindern, wie schlechte Codequalität. Wenn man den Tests nicht trauen kann und deren Pflege sehr aufwändig ist, wird ein zu großer Teil der Arbeit in diese undankbare Aufgabe fliessen. Wie es dazu kommen kann, erläutert Craig sehr anschaulich:

Bei einer Neu-Entwicklung ist die Auswahl der richtigen Tools für die Realisierung der Tests genauso wichtig, wie die Tests in der richtigen Software-Schicht anzusiedeln, die GUI ist hierbei die am wenigsten abgedeckten Schicht, aus guten Gründen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.